Neue Bank für die Region Achensee

Logo Raiffeisen Regionalbank Achensee

 

 

 

Drei starke lokale Raiffeisenbanken bündeln ihre Kräfte zur neuen Raiffeisen Regionalbank Achensee

Die Verantwortlichen der Raiffeisenbanken Achenkirch, Eben-Pertisau und Jenbach-Wiesing haben es sich zur Aufgabe gemacht, die qualitative Versorgung der Menschen in der Region in allen finanziellen Belangen nachhaltig sicher zu stellen. Ab 9.Oktober 2017 gehen die drei eigenständigen Raiffeisenbanken einen gemeinsamen Weg und firmierenzukünftig unter dem Namen Raiffeisen Regionalbank Achensee.

 

Ziele und Überlegungen

Es sind bewegte Zeiten für die Bankenwirtschaft. Davon betroffen sind nicht nur internationale Großbanken, sondern auch lokal agierende Banken wie es die Raiffeisenbanken Achenkirch, Eben-Pertisau und Jenbach-Wiesing sind. Verschärfte gesetzliche Vorschriften, ein geändertes Kundenverhalten und die anhaltende Niedrigzinsphase machen ein Überdenken des Geschäftsmodells notwendig.

Durch die Bündelung der Kräfte wird das große Marktpotenzial der Region optimal genutzt und von Kosteneinsparungen in den Bereichen Organisation und Abwicklung profitiert. Zudem werden gesetzliche Vorgaben, insbesondere hinsichtlich Eigenkapital und Liquidität, gemeinsam noch besser erfüllt. Der Zusammenschluss schafft Stabilität, Sicherheit und Perspektive. Der als Ziel definierte Mehrwert für Kunden, Mitglieder, Mitarbeiter und für die Region ist damit sichergestellt. Alle Standorte bleiben erhalten und auch bei der persönlichen Betreuung der Kundinnen und Kunden ändert sich nichts.

 

Geld bleibt in der Region, 30 Millionen für Investitionen

Der Grundsatz der neuen Raiffeisen Regionalbank Achensee lautet, dass die verwalteten Gelder in der Region für Investitionen im privaten und betrieblichen Bereich zur Verfügung gestellt werden. Somit trägt jeder Kunde und jedes Mitglied zum positiven Fortbestand der eigenen Region und des eigenen Lebensraumes bei. In einer ersten Tranche wird ein Kreditvolumen von 30 Mio. Euro für Investitionen im privaten und betrieblichen Bereich bereitgehalten.

 

Zahlen und Fakten

Die neue Raiffeisen Regionalbank Achensee verfügt über eine starke Eigenkapitalbasis von über 21 Mio. Euro. Es werden über 201 Mio. Euro an Einlagen verwaltet und über 166 Mio. Euro an Krediten den regionalen Betrieben und den privaten Haushalten zur Verfügung gestellt. Auf diesem kerngesunden Fundament finden 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen attraktiven Arbeitsplatz vor.

Gerade in dieser wirtschaftlich unruhigen Zeit setzen unsere Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden großes Vertrauen in unsere Bank, die sie kennen, und in die Mitarbeiter, mit denen Sie auf Augenhöhe partnerschaftlich zusammenarbeiten können. Die Nähe zu den Menschen in der Region ist uns wichtig, deshalb bleiben wir auch weiterhin als Raiffeisen Regionalbank Achensee vor Ort und sind direkter Ansprechpartner bei allen Fragen rund ums Geld.

Vorstand Regionalbank Achensee

Der neue Vorstand: (v.l.n.r) Mag.FH Andreas Troppmair, Andreas Knaus, Walter Partl